GENRES - Informationssystem Genetische Ressourcen

Ihre Informationsplattform zur Biologischen Vielfalt für Landwirtschaft und Ernährung

mehr...

  • Kastanienaktionstag

    Für den 08. November 2014 hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) zum Aktionstag gegen die Kastanienminiermotte aufgerufen. Bereits seit Ende Mai sind die ersten Spuren des zerstörerischen Werkes der Kastanienminiermotte an den weißblühenden Kastanien sichtbar. Bisher hilft nur das Sammeln des Laubes und das anschließende Verbrennen, um die Überwinterung des Schädlings im Laub zu verhindern. Ein anderes wirksames Gegenmittel gibt es bisher nicht.

    27.10.2014 - mh


  • Einreichung von Skizzen im BÖLN u. a. zur Verarbeitung und Vermarktung gefährdeter genetischer Ressourcen bis Ende des Jahres möglich

    Im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen Nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist bis zum 31.12.2014 die Einreichung von Skizzen für FuE-Vorhaben u. a. für das Thema "Besonders nachhaltige Verarbeitungs- und Vermarktungsformen für hochwertige Agrarprodukte" möglich. Dies schließt auch FuE-Vorhaben, welche die Verarbeitung und Vermarktung von gefährdeten genetischen Ressourcen für die Ernährung behandeln, ein. Für Rückfragen können sich Interessenten gerne an Frau Dorothee Hahn (0228/6845 - 3271) wenden.

    24.10.2014 - ah


  • Agrobiodiversität im Grünland

    Am 12./13. November 2013 fand in Berlin das vom IBV der BLE durchgeführte Symposium "Agrobiodiversität im Grünland - nutzen und schützen" statt. Die Tagung befasste sich damit, Wege aufzuzeigen und zu diskutieren, wie eine wirtschaftlich tragfähige landwirtschaftliche Nutzung von Grünland mit der Erhaltung der Biodiversität verknüpft werden kann. Der nun erschienene Tagungsband ist gegen eine Schutzgebühr von 16,- Euro beim IBV erhältlich oder online verfügbar unter:

    21.10.2014 - ah


  • Nagoya-Protokoll erlangt Rechtskraft

    Am 12. Oktober 2014 ist das Nagoya-Protokoll in Kraft getreten. Es regelt den Zugang zu genetischen Ressourcen und den gerechten Ausgleich der sich aus der Nutzung ergebenden Vorteile. Vorausgegangen war die Ratifizierung des Protokolls von 50 Staaten und der EU, das bereits 2010 im Rahmen der UN-Konvention über die biologische Vielfalt (CBD) beschlossen wurde. Gleichzeitig wurde der EU-weit einheitliche Rechtsrahmen, die EU-Verordnung 511/2014, zur Umsetzung des Protokolls wirksam. Parallel zur 12. CBD-Vertragsstaatenkonferenz beginnt heute im südkoreanischen Pyoengchang die erste Konferenz der Nagoya-Protokoll-Vertragsstaaten.

    13.10.2014 - mw


  • Bericht über die Erhaltung forstlicher Genressourcen

    Der von der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Forstliche Genressourcen und Forstsaatgutrecht“ herausgegebene Tätigkeitsbericht fasst den Sachstand zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der forstlichen Genressourcen von Baum- und Straucharten der Länder und des Bundes für den Zeitraum 2009-2013 zusammen. Der Bericht kann bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung unter der Telefonnummer 0228/99 68 45 - 32 37 oder per E-Mail (ibv@ble.de) angefordert werden. Er ist ebenfalls unter dem folgenden Link als Download verfügbar.

    13.10.2014 - mh


  • Dritte Bundeswaldinventur

    Die Bundeswaldinventur, die zum dritten Mal von Bund und Ländern durchgeführt wurde, bilanziert den Zustand und die Entwicklung der bundesdeutschen Wälder und bietet einen Vergleich mit dem Wald-Zustand im Jahr 2002. Untersucht wurden dabei unter anderem die Altersklassen der Bäume, Holzzuwachs und -einschlag, Holzvorräte, Flächenzuwachs, Altersstruktur, Totholzanteil und die Entwicklung und Wirkung naturschutzfachlicher Maßnahmen. Ein Ergebnis der Untersuchung ist, dass die Waldfläche in Deutschland mit 11,4 Mio. Hektar gegenüber 2002 konstant geblieben ist.

    09.10.2014 - mh


Weitere News finden Sie in unserem News-Archiv