Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Service

15.05.2019Deutschlands Beitrag zum ersten Weltzustandsbericht über biologische Vielfalt

Die Auswirkungen von Veränderungen auf die biologische Vielfalt in Agrarökosystemen sind in Deutschland nicht ausreichend bekannt - dies wurde bei der Zusammenstellung des deutschen Beitrags deutlich.

 

Im Februar wurde von der Welternährungsorganisation (FAO) erstmals ein Weltzustandsbericht zur biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft und Ernährung veröffentlicht. Er basiert auf den Länderberichten der Mitgliedsstaaten. Über 1000 Mitwirkende aus 91 Ländern haben an dem 5 Jahre währenden Prozess der Erstellung mitgearbeitet. Auch Deutschland hat einen Nationalen Bericht über die Biodiversität in seinen landwirtschaftlichen Systemen verfasst und so zur Erstellung des Weltzustandsberichts beigetragen. Koordiniert wurde die Erstellung vom Informations- und Koordinationszentrum (IBV) der BLE. Hier wurde das vom Thünen-Institut und Julius Kühn-Institut gelieferte Wissen zusammengetragen und gebündelt.

Die 97 Fragen, die es von jedem Mitgliedsstaat zu beantworten galt, zielen auf die land-, forst- und fischereiwirtschaftliche Nutzung ab. Ein Großteil bezieht sich auf die Ursachen von Veränderungen, den Erhaltungs- und Entwicklungszustand sowie geplante Maßnahmen in Bezug auf Biodiversität in verschiedenen Produktionssystemen, wie z.B. der Weidetierhaltung, Wäldern mit natürlicher Verjüngung und der Fischerei.

Durch den deutschen Bericht wurde deutlich, dass die Auswirkungen und Veränderungen auf die biologische Vielfalt in Agrarökosystemen nicht ausreichend bekannt sind. Dies gilt auch für die Effekte auf wichtige ökologische Leistungen, die durch die biologische Vielfalt erbracht werden wie etwa Bestäubung und Bodenfruchtbarkeit. Daher sind dringend weitere Schritte zur Entwicklung eines Monitorings der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften und deren Ökosystemleistungen in Deutschland notwendig.

Die deutschen Antworten zum FAO-Fragenkatalog zur land-, forst- und fischereiwirtschaftliche Nutzung finden Sie hier.
Informationen zum Weltzustandsbericht finden Sie hier.