GENRES - Informationssystem Genetische Ressourcen

Ihre Informationsplattform zur Biologischen Vielfalt für Landwirtschaft und Ernährung

mehr...

  • Nordrhein-Westfalen fördert gefährdete Rassen auf Grundlage der Roten Liste einheimischer Nutztiere der BLE

    Erstmalig beabsichtigt mit Nordrhein-Westfalen ein Bundesland, die Zucht sämtlicher gefährdeter, einheimischer Nutztierrassen zu fördern. Interessierte Züchter in Nordrhein-Westfalen können bis zum 31. Dezember 2014 einen Grundantrag bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen stellen. Bei der Auswahl der förderfähigen Rassen verweist das Land auf die Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland und die Rote Liste einheimischer Nutztierrassen der BLE.

    19.12.2014 - hg


  • Bekanntmachung "Nachhaltige Aquakultur"

    Logo Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen Nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

    Im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) wird bis zum 23.02.2015 zur Einreichung von Skizzen zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für den Bereich „Nachhaltige Aquakultur“ aufgerufen. Ziel der Förderung ist die Weiterentwicklung der heimischen nachhaltigen Aquakultur unter besonderer Beachtung der Tiergesundheit, des Natur- und Umweltschutzes sowie der sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit. Mit der Förderung sollen auch die Nachhaltigkeitsziele der „Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“ der Bundesregierung unterstützt werden.

    15.12.2014 - cf


  • BÖLN bittet um Projektskizzen für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung tiergenetischer Ressourcen

    Logo Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen Nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

    Im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen Nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist bis zum 10.02.2015 die Einreichung von Skizzen für FuE-Vorhaben für das Thema "Entwicklung von Konzepten und Programmen für eine nachhaltige Tierzucht sowie für Vermarktungsstrategien für besonders tiergerecht produzierte Erzeugnisse" möglich. Dies schließt auch Nutzungskonzepte für gefährdete einheimische Rassen, ein. Für Rückfragen können sich Interessenten gerne an Frau Dorothee Hahn (0228/6845 - 3271) wenden.

    12.12.2014 - ah


  • Waldgebiet des Jahres 2015

    Grüne Waldfläche mit Text "Grunewald, Waldgebiete 2015)

    Der Grunewald, im Südwesten des Berliner Stadtgebietes gelegen, wurde vom Bund Deutscher Forstleute (BDF) als Waldgebiet des Jahres 2015 ausgezeichnet. Der bundesweite Titel dokumentiert die vorbildliche Erfüllung aller Anforderungen der Gesellschaft und der Natur an einen Wald. Kern dieser Leistung ist auch immer die Anstrengung der Forstleute, die somit stellvertretend ausgezeichnet werden.

    24.11.2014 - mh


  • Stellenangebot

    Logo des Global Crop Diversity Trust

    Der Global Crop Diversity Trust mit Sitz in Bonn sucht eine/n "Fellow – Impact Assessment". Die Stelle gibt Junior-Experten mit Masterabschluss in den Bereichen Agrarökonomie, Entwicklungs-, Umweltforschung o.ä. die Gelegenheit, unter Anleitung eines erfahrenen Wissenschaftlers erste Berufserfahrungen zu sammeln. Bewerbungen können bis zum 9. Januar 2015 eingereicht werden.

    20.11.2014 - mw


  • Fisch des Jahres 2015 – Der Huchen

    Fisch, Huchen

    Der Huchen (Hucho hucho) ist Fisch des Jahres 2015, einer der größten Vertreter aus der Familie der Salmoniden. Seine natürliche Verbreitung ist auf das Einzugsgebiet der Donau beschränkt, weshalb er auch Donaulachs genannt wird. Der Huchen ist in der Roten Liste als „Vom Aussterben bedrohte Tierart“ aufgenommen worden. Seine Wander- und Fortpflanzungsmöglichkeiten wurden durch den Verbau und die Regulierung der Donau und ihrer Nebenflüsse stark eingeschränkt. Für seinen Schutz müssen frei durchwanderbare und strukturreiche Fließgewässer wiederhergestellt und erhalten werden.

    18.11.2014 - cf


Weitere News finden Sie in unserem News-Archiv