Springe zum Hauptinhalt der Seite

Internationales

Abgeschlossene Projekte

Abgeschlossene Projekte

GLIS ‚Äď das Globale Informationssystem f√ľr pflanzengenetische Ressourcen

Die Erhaltung pflanzengenetischer Ressourcen f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft (PGRFA) und der Aufbau einer entsprechenden weltweiten Erhaltungsarchitektur sind von gro√üer Bedeutung f√ľr die Ern√§hrungssicherung und die Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel. Die Weltgemeinschaft hat daher ein zentrales Instrument beschlossen, um diese Ressourcen zu erhalten, deren nachhaltige Nutzung zu f√∂rdern und sowohl den Zugang zu den Ressourcen zu sichern als auch einen gerechten Vorteilsausgleich zu gew√§hrleisten: im Juli 2004 trat der Internationale Saatgutvertrag (ITPGRFA, Internationaler Vertrag √ľber pflanzengenetische Ressourcen f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft) in Kraft.
Artikel 17 des Internationalen Saatgutvertrages sieht vor, dass ein globales Informationssystem zur Erleichterung des Austauschs √ľber PGRFA und zur St√§rkung der internationalen Zusammenarbeit entwickelt wird. Das Projekt GLIS dient der Einrichtung eines solchen globalen Informationssystems.
Inhalt bzw. Ziel des Projektes GLIS ist die Erarbeitung einer Suchmaschine f√ľr pflanzengenetische Ressourcen f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft (PGRFA), die es erm√∂glicht, in globalen Datenbanken nach Informationen zu pflanzengenetischen Ressourcen zu suchen. Durch den globalen Zugang zu Informationen und Wissen √ľber PGRFA sollen Erhaltung, Management und Nutzung von PGRFA gest√§rkt werden. Es wird eine IT- Infrastruktur aufgebaut und Standards zur Identifizierung und Dokumentation von PGRFA entwickelt. Sogenannte Digital Object Identifiers (DOIs) sollen helfen, Proben pflanzengenetischer Ressourcen eindeutig zu identifizieren. Das Informationssystem erlaubt dar√ľber die Suche nach Charakteristika wie beispielsweise Trockentoleranz. So wird es Nutzern weltweit erleichtert, Forschungsergebnisse verschiedener Institutionen zu verkn√ľpfen und Erkenntnisse zu gleichem genetischen Material auszutauschen.

Projektlaufzeit: 01.01.2017 ‚Äď 31.12.2019
mehr Informationen zu GLIS

APFORGIS - Erhaltung wichtiger einheimischer Baumarten in Asien

Das Europ√§ische Programm f√ľr Forstliche Genetische Ressourcen (EUFORGEN) stellt mit Hilfe eines Geoinformationssystems (EUFGIS) Informationen √ľber Generhaltungseinheiten (GCU=Genetic Conservation Units) bereit und dokumentiert so die Erhaltungsaktivit√§ten zu forstgenetischen Ressourcen in Europa. Auf Basis dieser Informationen k√∂nnen L√ľcken in den Erhaltungsbem√ľhungen innerhalb von Verbreitungsgebieten identifiziert und Erhaltungsstrategien entwickelt werden.
Darauf aufbauend hat sich 2003 in der asiatisch-pazifischen Region das Netzwerk APFORGEN gegr√ľndet. Mit Hilfe des vorliegenden Projekts soll die Etablierung von Generhaltungseinheiten in der asiatisch-pazifischen Region initiiert werden, um die Wissensl√ľcken √ľber das Vorkommen und die genetische Ausstattung von wichtigen asiatischen Baumarten zu schlie√üen. F√ľr mindestens 50 sozio√∂konomisch wichtige Arten sollen Verbreitungskarten entwickelt werden, die Informationen √ľber Klima√§nderungen, Landnutzungs√§nderungen und andere Bedrohungen erhalten, um eine r√§umliche Festlegung der Erhaltungspriorit√§ten zu erm√∂glichen. Zudem werden mit Hilfe von drei Workshops Minimumkriterien f√ľr Generhaltungseinheiten (CGUs) sowie ein Handlungsleitfaden zur Etablierung eines Netzwerks dieser GCUs erarbeitet. Um die Erhaltung forstgenetischer Ressourcen auf regionaler Ebene umzusetzen, die Anwendung des Handlungsleitfadens in drei L√§ndern der Region in einem Pilotprojekt getestet werden. Diese Vorgehensweise soll die Akzeptanz zur Nutzung des Handlungsleitfadens st√§rken sowie die Umsetzung in den 15 Mitgliedsl√§ndern von APFORGEN initiieren und f√∂rdern.

Projektlaufzeit: 01.12.2017- 30.11.2019
mehr Informationen zu APFORGIS