Nutztiere Fachportale

Die Nutztierrassenvielfalt ist Teil der biologischen Vielfalt, Kulturgut unserer Heimat und die Grundlage für eine innovative und nachhaltige Tierhaltung. Für Nutztierrassen ist deren Einsatz in einer nachhaltigen Landwirtschaft die beste Form der Erhaltung.

Worum es geht

Die Nutztierrassenvielfalt ist Teil der biologischen Vielfalt, Kulturgut unserer Heimat und die Grundlage für eine innovative und nachhaltige Tierhaltung. 

Nationales Fachprogramm

Für die Bewahrung und den breiten Einsatz der einheimischen Nutztierrassenvielfalt beschlossen Bund und Länder das Nationale Fachprogramm zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung tiergenetischer Ressourcen in Deutschland.

Erhaltung und nachhaltige Nutzung

Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der einheimischen Nutztierrassenvielfalt bedarf zielgerichteter Konzepte und Maßnahmen.

Förderung

Die derzeit wirksamste staatliche Fördermaßnahme zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung gefährdeter einheimischer Nutztierrassen sind die Haltungsprämien für Zuchttiere.

Tierzuchtrecht

Das Tierzuchtrecht schafft eine wichtige gesetzliche Grundlage für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Nutztierrassenvielfalt. 

Fachbeirat Tiergenetische Ressourcen

Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der einheimischen Nutztierrassenvielfalt wird beratend vom Fachbeirat Tiergenetische Ressourcen begleitet.

Nationales Inventar

Um wirksame Maßnahmen für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der einheimischen Nutztierrassenvielfalt ergreifen zu können, ist das Wissen um deren Zustand erforderlich. Einen umfassenden Überblick hierzu bietet TGRDEU.

Rote Liste Nutztierrassen

Die Liste einheimischer Nutztierrassen in Deutschland enthält eine vollständige Aufzählung der einheimischen Nutztierrassen und deren Einstufung in Gefährdungsstufen. 

Internationale Zusammenarbeit

Die Nutztierrassenvielfalt ist weltweit bedroht. Deutschland setzt sich auch international für deren Erhaltung und nachhaltige Nutzung ein.

Kontakt

Holger Göderz
+49 (0) 228 / 6845-3370
holger.goederz(at)ble(dot)de

Bundesanstalt für Landwirtschaft 
und Ernährung
Referat 331
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn